Startseite > Uncategorized > CeBIT: Die Welt von morgen von der Oststadt aus gesehen

CeBIT: Die Welt von morgen von der Oststadt aus gesehen

Neuheiten, Messe olé und anderen PR-Firlefanz kann man am Tag vor der CeBIT zum Glück noch vernachlässigen. Das holen wir dann ab morgen nach in unserem täglichen CeBIT-Tagebuch „Die Welt von morgen von der Oststadt aus gesehen“. Heute jedenfalls erscheint diese angeblich „morgige Welt“ alles andere als verheißend. Nein, ganz im Gegenteil! Das Bild, das die Webcam vom „Messe Hannover South Entree“ gegen 14 Uhr zeigt, wirkt verwaschen und verschwommen. Gebäude erscheinen vernebelt. Und menschliche Gestalten (Messemenschen?) drohen gar zu ersaufen in einer düsteren Brühe aus gleichsam finsteren Gedanken, die sich wie immer nur um Gewinnmaximierung drehen. Da bleibt man doch am liebsten gleich zuhause in der Oststadt. Kocht sich dort einen Kaffee oder pellt sich ein Ei und denkt an schönere Tage.

PS. Nur seines sollte man auf keinen Fall tun: Sich das heutige Spiel anschauen von Hannover 96, dem Absteiger und Oberlangweiler der Liga.

wird fortgesetzt …

CeBIT ertrinkt im hässlichen Dunst des Profitdenkens

  1. Du hast noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: