Startseite > Uncategorized > CeBIT-Tagebuch – Die Welt von morgen von der Oststadt aus gesehen (3)

CeBIT-Tagebuch – Die Welt von morgen von der Oststadt aus gesehen (3)

Nicht nur Messemenschen. Nein, jedem, der diese Tage durch unsere Stadt stolziert, schlurft oder einfach nur geht, fällt es sofort auf: Hannover hat sich gar wundersam geschmückt, um in seinem feinsten Kostüm seine Gäste zu empfangen. Wo vorher Grau war, glänzt es jetzt beinahe gülden. Und wo zuvor Banales aufs einfache norddeutsche Gemüt drückte, frohlocken nun hellste Töne. Auch und erst recht auf unseren zentralen Innenstadtplätzen wie dem Steintor, dessen alltägliche Schönheit rund um die Uhr von der Cam „LangeLaube2“ ins warme Licht gerückt wird.

(Gegen tumbe Leere zeigt Hannover Flagge)

Fünf Fahnen sehen wir, die versuchen, den Platz in ein strahlend weiß-rotes Licht zu tauchen, um die tumbe Leere dieses Ortes und seine garstige Unwirtlichkeit zu verscheuchen. Vergeblich zwar. Aber ein Versuch war es wert. Und – Hand aufs Herz – wer denkt bei solch einem Schauspiel gleich an Abschied: „Ich muss abgewrackt werden!“ Schließlich ist sogar das Dach noch „für Werbung frei“:

wird fortgesetzt … Strafe muss sein.

Kategorien:Uncategorized Schlagwörter: , ,
  1. Du hast noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: