Startseite > Uncategorized > Kurzkritik: Daybreakers

Kurzkritik: Daybreakers

(O.k., es ist WM, das Fernsehprogramm ist beschissen und jeden Abend Fußball? Da wird man endgültig zum Vampir, dann lieber zwischendurch ein bisschen Erholung mit einem richtigen Blutsaugerfilm:) Daybreakers, der trotz Starbesetzung (Willem Dafoe, Ethan Hawke, Sam Neill) komischerweise bei uns nicht in den Kinos startet, sondern im Juli als DVD veröffentlicht wird. Eine wirklich unverständliche Entscheinung, denn der Film von Michael und Peter Spierig hat alles, was Vampir-Freunde sich wünschen. Und er bietet dieses Entertainment auf formal hohem Niveau.

Er spielt im Jahre 2019, die Vampire haben inzwischen das Sagen, ja, sind in der Mehrheit und halten sich die Menschen wie Vieh – zum Blutmelken. Doch leider wird der kostbare Rohstoff Blut langsam immer knapper, es drohen daher wie in jeder spätkapitalistischen Blutsauger-Gesellschaft Unruhen und Versorgungskrisen, doch dann findet der Vampir und Forscher Edward zusammen mit ein paar Menschen-Rebellen den Ausweg aus dieser globalen Krise. Was dem größten Blut-Konzern allerdings überhaupt nicht gefällt … – Kurz: ein spannender, fast perfekt inszenierter Vampir-Thriller mit ein paar schön-blutigen Gruselszenen. Mehr als ein Geheimtipp!

Kaufen kann man ihn jetzt schon im Original: Daybreakers [UK Import]
Oder auf Deutsch: Daybreakers (2-Disc Special Edition)

Eine ausführliche Kritik gibt es hier

Kategorien:Uncategorized Schlagwörter: , ,
  1. Du hast noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: