Startseite > Uncategorized > Strike Back: Project Dawn

Strike Back: Project Dawn

Es klingt zynisch, aber Terror sorgt im Fernsehen tatsächlich fast immer für hohe Einschaltquoten. Das hat in den letzten Jahren der weltweite Erfolg der kongenialen Actionserie „24“ gezeigt, und jetzt folgt als neuestes Beispiel „Strike Back: Project Dawn“. Ein Mehrteiler, den RTL 2 in fünf Doppelfolgen in jeweiliger Spielfilmlänge ausstrahlt. Die Serie basiert auf einen Bestseller des Engländers Chris Ryan (übrigens ein Pseudonym) und ist eine sehr freie Fortsetzung – unter anderem mit völlig neuem Personal – der britischen Spielfilmreihe „Strike Back“, die ebenfalls der kleine Bruder von RTL gezeigt hat.

In dieser mittlerweile nun amerikanisch-britischen Koproduktion geht es um den internationalen Terroristen Latif (Jimi Mistry), der das „Project Dawn“ plant. Gemeint ist damit ein Anschlag mit Massenvernichtungsmitteln in den USA. Sein Gegner ist die britische Antiterroreinheit „Section 20“, die eiskalt geleitet wird von (Kerle, jetzt müsst ihr ganz hart sein!) einer Frau, von Eleanor Grant (Amanda Mealing). Diese schlagkräftige Truppe hat die Lizenz zum Töten, wovon sie in der Serie auch reichlich Gebrauch macht. Und sie verfolgt den leicht irren Latif durch die halbe Welt. Schauplätze sind unter anderem Ungarn, Tschetschenien, Indien und Südafrika.

Natürlich gibt es in der Section 20 auch zwei herausragende Figuren, die oft fast im Alleingang ganz Terrorbrigaden in die ewige Jagdgründe schickt: Der britische stets regelkonforme Elitesoldat Michael Stonebridge (Philip Winchester) und der ehemalige US-Delta-Force-Agent Damian Scott (Sullivan Stapleton). Ein Hallodri und Frauenheld, der in jeder Doppelfolge eine Bettszene zu absolvieren hat. Und diese beiden Typen sind zwar knallhart, auch ein wenig skrupellos, haben aber leider nicht die Ausstrahlung des „24“ Helden Jack Bauer. Dennoch, was die Action angeht, braucht sich diese Serie nicht vor explosiven Vorbildern zu verstecken. Und am Ende der zehn recht unterhaltsamen Folgen werden überraschenderweise sogar – besonders für die USA und England – unangenehme Dinge über den Irakkrieg angesprochen. Eine Fortsetzung der Serie läuft bereits in den USA.

RTL 2, Sonntag, 22.35 Uhr

Advertisements
Kategorien:Uncategorized Schlagwörter: ,
  1. September 14, 2012 um 4:35 pm

    I absolutely love your blog.. Great colors & theme. Did you develop this site yourself?
    Please reply back as I’m looking to create my own personal site and would like to learn where you got this from or what the theme is called. Thanks!

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: