Startseite > Uncategorized > Kritik: Premium Rush

Kritik: Premium Rush

Als Fußgänger geht man ihnen lieber aus dem Weg: Den Fahrradkurieren, die ständig unter Zeitdruck halsbrecherisch durch unsere Städte hetzen und dabei offenbar beweisen müssen, dass sie auf zwei Rädern schneller sind als ihre automobilisierte Konkurrenz. Ein solcher Typ ist in „Premium Rush“ Wilee. Sein Schlachtfeld ist Manhattan. Sein Rad bewusst ultraleicht ohne Bremsen und ohne Gänge. Den Job macht er vor allem aus Spaß am Tempo, an der Gefahr und weil er noch keine Lust hat als Angestellter am Schreibtisch zu versauern. Und Wilee ist bei seinen täglichen Fahrten inzwischen sogar in der Lage drohende Gefahren in Sekundenbruchteilen vorherzuahnen. Was der Film durch einen netten visuellen Trick auch für den Zuschauer dramatisch sichtbar macht. Eines Tages jedoch gerät unser Kurier in eine richtig verzwickte Lage. Als er einen unscheinbaren Brief transportieren soll, will plötzlich ein New Yorker Polizist (wie immer gut: Michael Shannon) genau das verhindern. Und es beginnt eine aufregende Verfolgungsjagd.

Dass ein Radfahrer im Mittelpunkt eines Actionfilms steht, ist das eigentlich Überraschende an diesem Streifen. Und es ist überfällig gewesen. Schließlich hat Hollywood schon fast jedes Transportmittel – von Bus über U-Bahn bis Flugzeug – für rasante Szenen benutzt. Und ungewöhnlich, ja sehenswert ist daher auch die Perspektive, mit der der Zuschauer hier New York aus Sicht eines Radfahrers erlebt. Inszeniert hat den schnörkellosen Film David Koepp, der sich bisher vorwiegend als Drehbuchautor einen Namen gemacht hat. Und die Hauptrolle spielt Joseph Gordon-Levitt, derzeit einer der meist beschäftigten US-Schauspieler („Inception“, „The Dark Knight Rises“ und „Looper“). Dennoch hat der Film trotz aller Rasanz leider eine nicht übersehbare Schwäche: die viel zu konfuse Krimi-Rahmenhandlung, die man beim Zuschauen kaum versteht.

Premium Rush, Regie: David Koepp, USA 2012, 91 Min., FSK: 12

Advertisements
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: