Startseite > Uncategorized > Kritik: Die Hochzeit unserer dicksten Freundin

Kritik: Die Hochzeit unserer dicksten Freundin

Was Männer immer schon geahnt haben, das wird hier gezeigt: Wenn junge Frauen unter sich sind, reden sie über nichts anderes als Sex und Klamotten. Wenn sie dann älter werden, kommen als Themen noch der Garten, die Literatur, das Theater oder das Kino dazu. Und später dann wird aus Sex- schließlich Landlust. Aber die vier Mädels (Lizzy Caplan, Kirsten Dunst, Isla Fisher) in diesem Film sind gerade Anfang 30, seit der Schulzeit enge Freundinnen und nun will die erste von ihnen heiraten. Das ist ausgerechnet die Dickste (Rebel Wilson) aus der Clique, die sie früher immer nur „Pigface“ genannt haben. Und ihr Auserwählter ist – Frau glaubt es kaum! – ein wohlhabender und gut aussehender Jüngling.

Dennoch bietet die Hochzeit für die Freundinnen die einmalige Chance noch einmal gemeinsam die Sau rauszulassen, ausgiebig einen Junggesellinnenabschied zu feiern samt Männerstrip und allem was dazugehört. Doch das läuft schnell gehörig schief. So wird das riesige Hochzeitskleid, das zwei sich zum Spaß überziehen, dabei fast zerstört. Ersatz oder eine Reparatur muss also her mitten in der Nacht. Und auch der gemeinsame Zug durch Klubs und Kneipen sorgt für allerlei Turbulenzen.

Aber das kennt man ja. Was die Debütregisseurin Leslye Headland hier nach einem eigenen Theaterstück inszeniert hat, ist tatsächlich das weibliche Gegenstück zu den männlichen „Hangover“-Komödien. Allerdings kommt „Die Hochzeit unserer dicksten Freundin“ nicht so klamaukig daher, auch der männliche Fäkalhumor fehlt völlig, dafür gibt’s allerlei Sexwitzchen, eine absurd komische Betrachtung über den Blowjob und nette inkorrekte Sprüche über das Eheleben. Zudem sind alle Figuren gut gezeichnet, und richtig herausragend agiert mal wieder Kirsten Dunst („Spider-Man“, Melancholia“). Kurz: ein fröhlicher erwachsener Spaß nicht nur für Frauen.

Die Hochzeit unserer dicksten Freundin, Regie: Leslye Headland, USA 2012, 91 Min.

Advertisements
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: