Startseite > Uncategorized > RTL 2: Teen Wolf

RTL 2: Teen Wolf

Jetzt lässt auch RTL 2 die Werwölfe von der Leine. Vom 27. Juli an zeigt der Sender samstags um 20.15 Uhr jeweils drei Folgen der insgesamt 12-teiligen Serie „Teen Wolf“. Ein in den USA äußerst erfolgreicher Mehrteiler, dessen dritte Staffel dort bereits gelaufen, der mit mehreren Preisen – unter anderem als beste Jugendserie 2012 und 2013 – ausgezeichnet worden und dessen Hauptdarsteller, Tyler Posey, inzwischen ein gefragter Teeniestar ist. Werwölfe sind nun einmal sehr beliebt. Wenn sie sich nicht gerade bei Vollmond auch äußerlich in Wölfe, mit Reißzähnen, Klauen und struppigem Fell, verwandeln. Was dann bei ihren nicht animalischen Mitmenschen zu gewissen Irritationen führt.

Ansonsten besitzen diese ungewöhnlichen Mensch-Tier-Wesen ein exzeptionelles Gehör, ein irrwitzig guten Geruchssinn und physische Kräfte, von denen andere Zeitgenossen nur träumen können. Und es wundert kaum, dass besonders Jugendliche, die gerade auf der Suche nach ihrer Identität sind, gern mal für einige Zeit solch ein toller Werwolf wären. Was wohl auch ein Grund ist, dass sie aktuell gerade einmal wieder eine wichtige Rolle spielen in Stephenie Meyers „Twilight“-Reihe.

Doch besonders ein Film aus dem Jahre 1985 hat unser modernes und eher freundliches Bild vom Werwolf geprägt: die US-Fantasykomödie „Teen Wolf“. In ihr verwandelt sich ein 17-jähriger Schüler, den der heute fast in Vergessenheit geratene Kino- und TV-Star Michael J. Fox verkörpert hat, plötzlich in einen Werwolf. Durch seine neuen übernatürlichen Kräfte wird er schließlich zum Basketball-Star an seiner Schule und erobert das Herz seiner Traumfrau. Und dieser Film, der in den USA die für damalige Zeit hohe Summe von 33 Millionen Dollar eingespielt hat, hat nun als Vorbild gedient für die von MTV in Auftrag gegebene Jugendserie „Teen Wolf“.

Ganz ähnlich wie im Kinofilm steht ein Schüler im Mittelpunkt: Der Nerd Scott, der an seiner Highschool ein Außenseiter ist. Eines Nachts wird er in einem finsteren Wald von einem Wolf ähnlichen Geschöpf gebissen. Und bereits kurz danach entdeckt er plötzlich ganz ungewöhnliche, ja übermenschliche Kräfte an sich, die ihn dann schlagartig auch zum Star seines Lacrosse-Teams (ein in Nordamerika beliebtes Ballspiel) machen. Zudem verliebt sich prompt die Highschool-Schönheit Allison (Crystal Reed) in die neue Sportskanone, der natürlich insgeheim durch den erwähnten nächtlichen Biss längst ein Werwolf geworden ist. Was allerdings keiner weiß oder ahnt, außer sein bester Freund Stiles (Dylan O’Brien). Alles ist also eigentlich in bester Ordnung, doch so ein Werwolf-Dasein hat leider auch seine Schattenseiten. Denn immer wenn sich unser Teenie gar fürchterlich erregt oder schlimm wütend wird, droht ihm die sofortige Verwandlung in einen Wolf. Scotts dunkles Geheimnis würde daher auffliegen. Und das könnte für ihn natürlich böse Folgen haben.

Besonders für Jugendliche und Junggebliebene ist die Serie ein sehenswerter TV-Spaß. Bietet sie doch eine perfekte Mischung aus Jugenddrama, Teenie-Liebesromanze und Fantasy-Abenteuer. Auch die Spezialeffekte sind recht ansehnlich. Und die meist noch recht jungen Darsteller beherrschen ihren Job. Ältere Zuschauer werden sich dagegen wohl ein wenig stören an den verwendeten Klischees, die bei einer Highschool-Story wohl leider unausweichlich sind. Gleichwohl sollten sie es in dieser sommerlich ansonsten ziemlich verödeten Fernsehzeit ruhig mal mit diesem „Teen Wolf“ versuchen.

Advertisements
Kategorien:Uncategorized
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: