Startseite > Uncategorized > Kino: John Wick

Kino: John Wick

Keanu Reeves kann es noch. Nach kommerziellen Flops wie „47 Ronin“ und „Man Of Tai Chi“ kehrt der „Matrix“-Superstar nun überraschend furios auf die Kinoleinwand zurück in einem Film, der das Zeug hat einer der besten Actionfilme des gerade begonnenen Jahres zu werden. In „John Wick“ spielt er den Titelhelden, der früher der gefürchtetste Profi-Killer New Yorks gewesen ist. Wegen einer Frau hat er dann vor fünf Jahren seinen Job an den Nagel gehängt, mit ihr friedlich zusammengelebt bis zu ihrem Krebstod, um jetzt unfreiwillig wieder seinem alten „Beruf“ nachzugehen.
Schuld daran hat der tumbe Sohn des Chefs der lokalen Russenmafia, der eines Nachts John überfallen lässt, um an dessen kultiges Auto – einem schwarzen 69er Mustang! – zu kommen. Bei diesem Überfall wird Johns süßer Hund, ein letztes Geschenk seiner Frau, getötet. Eine Tat, die dann tatsächlich Anlass ist, für einen unbeschreiblich blutigen Rachefeldzug. Dabei legt sich John natürlich auch mit dem Vater (Michael Nyqvist) des Haupttäters an, der einen Killer (Willem Dafoe) beauftragt, ihn zu ermorden. Und schließlich kämpft dieser eiskalte Engel wahrlich allein gegen die Mafia.
Todernst darf man die Geschichte natürlich nicht nehmen, obwohl Hundefreunde John Wick sofort verstehen werden. Besonders für sie gibt es dann auch ein wunderschön ironisches Happyend. Aber vor allem lebt der temporeich inszenierte Film von seinen perfekt choreografierten Kampfszenen, bei denen Gefangene nicht gemacht werden, und von seiner kühlen Optik sowie der unglaublichen Coolness, die Reeves seiner Figur verleiht. Zudem zitieren sich David Leitch und Chad Stahelski bei ihrem Regiedebüt gekonnt quer durch die Filmgeschichte vom Italowestern über Jean-Pierre-Melville-Klassiker bis zu Hongkong-Action. Kurzum: Wer das Genre liebt, sollte sich diesen Film unbedingt anschauen.

John Wick, Regie: David Leitch, Chad Stahelski, 101 Min., FSK: 16

Kategorien:Uncategorized
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: