Archiv

Posts Tagged ‘Der Adler der neunten Legion’

Kritik: Der Adler der neunten Legion

Sie sind einfach nicht totzukriegen: die Sandalenfilme! Und zur Zeit gibt es sogar wieder eine kleine Welle aus historischen Streifen, in denen Römer, Gladiatoren und Barbaren im Mittelpunkt stehen. Im Fernsehen waren dies in den letzten Jahren die opulente Serie „Rome“ und ihr Ableger „Spartacus“, ankündigt ist fürs Kino eine Neuverfilmung von „Cleopatra“ mit Angelina Jolie in der Titelrolle, leider bei uns nur auf DVD ist kürzlich das sehenswerte Historienabenteuer „Centurion“ erschienen und jetzt startet in unseren Kinos „Der Adler der neunten Legion“ nach dem gleichnamigen Jugendroman von Rosemary Sutcliff.

Regie führt der Brite Kevin Macdonald, der unter anderem „Der letzte König von Schottland“ inszeniert und früher als Dokumentarfilmer gearbeitet hat. Was man auch diesem Film anmerkt, der sehr historisch detailgetreu in Szene gesetzt worden ist. Und dessen Bildersprache durch den üppigen Einsatz der Handkamera zudem einen beinah authentischen Charakter besitzt. Auch die Handlung selbst schont den Zuschauer nicht: es gibt für eine Jugendbuchverfilmung ungewöhnlich gewalttätige Szenen. Und dass der Held des Films, einfach weil es offenbar sein muss, ein Kind tötet, ist für unsere Sehgewohnheiten schon ein wenig schockierend.

Die Geschichte selbst spielt im Norden Englands. In dieser Gegend verschwand aus nicht genau geklärten Gründen im Jahre 120 nach Christus die neunte römische Legion samt ihrer Standarte, einem Adler. Und genau dort tritt nun 20 Jahre später Marcus Flavius Aquila (Channing Tatum), ein junger römischer Centurio, seine Dienstzeit an als Garnisonskommandant. Er ist der Sohn des letzten Befehlshabers der verschwundenen Legion und will nun mit seinem Einsatz die Ehre seines Vaters wiederherstellen. Als er das Gerücht hört, dass die Standarte im wilden Schottland bei feindlichen Stämmen wieder aufgetaucht ist, macht er sich mit seinem Sklaven Esca (Jamie Bell, jugendlicher Hauptdarsteller in „Billy Elliot“) umgehend dorthin auf den Weg. Und das ist dann der Beginn eines sehenswerten Abenteuers, das auch die Beziehung dieser beiden Männer untereinander grundlegend verändern wird.

 

 

%d Bloggern gefällt das: