Archiv

Posts Tagged ‘Hannover’

30 Jahre Chaostage: 1982 – 2012

August 1, 2012 2 Kommentare
„Süddeutsche Zeitung“ 29.08.1997
Der Informationsvergifter
Wie der „Internet-Punk” Karl Nagel die Medien an der Nase herumführte und so die Chaostage inszenierte

 

Kategorien:Uncategorized Schlagwörter: ,

Lokales: Ruhe endlich!

Endlich! Geschafft!! Das Gerüst an der Oststädter Dreifaltigkeitskirche wird abgebaut. Und wer wie ich in der direkten Nachbarschaft wohnt, wird erleichtert aufatmen. Mehr als zwei Jahre dauern bereits die nach einem Steinschlag notwendigen Renovierungsarbeiten an der ehrwürdigen Kirche. Zuerst war der Turm dran, dann die Seite des Kirchenschiffs, auf die wir schauen. Und nun ist offenbar die andere Seite an der Reihe, aber das kann mir ziemlich egal sein. Schließlich ist für uns das Schlimmste an Lärm und Baustaub ja erst einmal vorbei.

Und morgens schaut auch kein Fremder mehr in mein Schlafzimmer und auf mein Bett. Wie neulich erst, als ich morgens aufwachte und meinen verschlafenen Augen nicht traute: Ganz oben auf dem Dach des Kirchenschiffs saß ein Mann, während ein anderer im Stil von Spider Man gerade dabei war nach oben zu kraxeln. Solch einen Anblick muss man um die Uhrzeit erst einmal verkraften.

Aber das Schlimmste war, wie gesagt, das laute Gehämmer, die unerträglichen Bohr- und Schleifgeräusche, die mal wieder die alte Handwerkerweisheit „Lärm ist morgens in der Früh am schönsten“ bestätigten. Und bisweilen hatte man als Nachbar den Verdacht, ein Abriss des alten Gemäuers und anschließender Neubau wäre uns für erträglicher gewesen. Und außerdem gibt’s ja längst diese ganz praktischen Kirchen, die man bei Bedarf, besonders zu Weihnachten und zur Konfirmation, aufblasen kann.

Doch was soll’s, wir haben es geschafft. Dachte ich! Denn kürzlich rückte ein paar Häuser weiter ein Straßenbaukommando an, das nun jeden Morgen eine ohrenbetäubende und –mordende Maschine anwirft. Und langsam hab ich die Vermutung, die zuständigen Ämter und beteiligten Firmen unternehmen wirklich alles, damit der Hannover 2011 verliehene Titel „Lauteste Großstadt der Republik“ bloß nicht in Gefahr gerät. Dazu passen ja auch die Straßenreinigungsfahrzeuge der Stadt, deren Lärmpegel einem jedes Mal wieder das Gefühl vermittelt, mitten auf einem Truppenübungsplatz zu wohnen.

Schöne Oststadt

August 19, 2011 1 Kommentar
Kategorien:Uncategorized Schlagwörter:

Blackout

Juli 14, 2011 1 Kommentar

„Es ist derbe dunkel“:

in der List:

Warten auf die Zombies:

Und das meint die Presse: Hannover erlebt eine besondere Nacht

Das Shirt zum Stromausfall gibt es bereits hier.

Kategorien:Uncategorized Schlagwörter: ,

Gab’s denn keine Schuhe?

Doch Spaß beiseite: das ist wirklich gut vom hannoverschen Staatstheater inszeniert wurden und Jürgen Trittin, das alte Demo-Schlachtroß und früherer Stammgast der Grotte, spielt seine Rolle als Opfer absolut überzeugend. Und da auch die hannoverschen Medien durch ihre Berichterstattung mitspielen, gibt es nur eins: Chapeau, liebe Theatermacher!

Kategorien:Uncategorized Schlagwörter: , , ,

Fundstück: Der neue Multikulti-Antisemitismus

Juni 23, 2010 4 Kommentare

Aus der HAZ von heute:

„Mit Empörung und Fassungslosigkeit haben Politiker und Verbände auf eine antisemitische Attacke im Sahlkamp reagiert. Eine Tanzgruppe der Liberalen Jüdischen Gemeinde Hannover ist dort am Sonnabend bei einem Stadtteilfest mit Steinen beworfen und beschimpft worden. Nach übereinstimmenden Darstellungen haben bis zu 30 Kinder und Jugendliche vor allem libanesischer, palästinensischer, irakischer, iranischer und möglicherweise auch türkischer Abstammung antisemitische Parolen gerufen und Kieselsteine auf die acht erwachsenen Tänzer geschmissen.“ Weiter schreibt die HAZ

UPDATE: Neun Täter ermittelt (HAZ)

Kategorien:Uncategorized Schlagwörter: , , ,

Boah! Tolle Stimmung!

Da möchte man wirklich dabei sein:

Kategorien:Uncategorized Schlagwörter: , ,
%d Bloggern gefällt das: